Wort des Monats

 

Lieber Leser,




Inspirierende Gedanken beim lesen wünscht Ihnen


Franz Uwe Hermanns   

 
 

Die wohl entscheidendste Frage für mich ist, ob ich gerettet bin. Als Christ kann ich die Frage klar mit Ja beantworten.

Von der Frage nach der Errettung hängt ab, wo und wie ich die Ewigkeit verbringen werde. Meine Frage an sie ist deshalb nicht, ob Sie Mitglied einer Gemeinde sind, ob Sie gut sind, regelmäßig einen Gottesdienst besuchen oder getauft sind, sondern:  Sind Sie auch gerettet? 

In der Bibel steht „In der Schrift heißt es: Keiner ist gerecht - nicht ein Einziger.“ (Römer 3, 10) und weiter in Vers. 23: „Denn alle Menschen haben gesündigt und das Leben in der Herrlichkeit Gottes verloren.“ Zugegeben, dass ist keine gute Nachricht und die meisten Menschen glauben, dass sie gar nicht so schlecht seien. Aber da niemand wirklich gut, sondern ein Sünder ist, kann auch niemand aus eigener Kraft gerettet werden! „Denn der Lohn der Sünde ist der Tod“ heißt es in Römer 6, 23. Mit Tod ist hier nicht der irdische Tod, sondern die ewige Trennung von Gott in der Hölle gemeint. 

Aber das will Gott nicht, weil Er sie liebt!

Und die gute Nachricht ist, dass Jesus Christus für Ihre ganze Schuld bereits bezahlt hat! Er hat alles mit ans Kreuz genommen. Er musste, wie es die obige Bibelstelle aussagt, sterben und sein Blut vergießen, damit Sie einmal ewiges Leben haben können. (vgl. Hebräer 9, 22). 

Gott lügt niemals und hält immer, was Er uns verspricht. Sie fragen sich nun, was Sie tun müssen, um gerettet zu werden? Nehmen Sie das Geschenk Gottes an! Bekennen Sie offen und transparent, dass Sie Schuld auf sich genommen haben. Nehmen Sie Jesus im Gebet an.  

Er hat jedem Rettung versprochen, der mit einem ehrlichen Bekenntnis zu Ihm kommt!  Wie dem Gefängniswärter in Apostelgeschichte 16, 30-31, der glaubte und errettet wurde. Glauben bedeutet Vertrauen. Glauben Sie an Jesus Christus. Nur Er kann sie retten!

Zu Weihnachten gedenken wir Jesu Geburt und seines Wiederkommens. Sein Kommen machte den Weg für uns Christen frei. Er ist der versprochene Retter!  

Ich wünsche Ihnen gesegnete Advents- und Weihnachtstage, alles Gute für 2019 und lade Sie herzlich in unseren Gottesdienst ein.

Franz Uwe Hermanns

„Denn Gott machte Christus, der nie gesündigt hat, zum Opfer für unsere Sünden, damit wir durch ihn vor Gott gerechtfertigt werden können.“

2. Korinther 5, 21